Allgemeines

Qualifizierung – die Chance für ein befriedigendes Erwerbsleben

Fotolia_55029135_Subscription_Monthly_XXL

Bildquelle: © Ogonkova - Fotolia.com

Um sich im Berufsleben weiterzuentwickeln zu können, ist eine Weiterbildung oftmals unerlässlich. Das kontinuierliche Anwachsen des Fachwissens, besondere Fertigkeiten und neue Erkenntnisse verpflichten nahezu jeden Berufstätigen zum lebenslangen Lernen. Zahlreiche Weiterbildungsprogramme, innerbetriebliche Schulungen und eigenverantwortliches Lernen gewährleisten berufliche Erfolge und ein ausreichendes Einkommen. Nun gibt es nicht wenige Menschen, denen eine zufriedenstellende Teilhabe am Erwerbsleben aus unterschiedlichen Gründen verwehrt wird. Ihnen kann jedoch im Rahmen einer Qualifizierung durch zahlreiche Maßnahmen wie beispielsweise staatliche Förderprogramme geholfen werden.

Was ist überhaupt „Qualifizierung“?

In unserer Gesellschaft sollte jeder arbeitsfähige Mensch die Möglichkeit haben, seinen Lebensunterhalt in einem selbstgewählten Beruf aus eigener Kraft zu verdienen. Leider können viel zu viele Bürgerinnen und Bürger diese Chance nicht nutzen. Durch Arbeitslosigkeit, gering bezahlte Minijobs, Vollzeitbeschäftigungen mit Einkommen, von denen keine Familie ernährt werden kann, sind diese Menschen auf die finanzielle Unterstützung des Staates angewiesen. Das muss aber nicht sein. Durch individuelle berufliche Qualifizierungsmaßnahmen werden besonders die Menschen gefördert, die sonst kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätten. Ihre Fähigkeiten werden durch eine entsprechende Weiterbildung entwickelt, ihre Stärken gefördert, sodass sie in die Lage versetzt werden, ihr Berufsleben eigenständig in den Griff zu bekommen. Zur Qualifizierung

Für wen ist die berufliche Qualifizierung besonders geeignet?

Die Qualifizierungsmaßnahmen eignen sich besonders für Langzeitarbeitslose, die aufgrund ihres Alters oder ihrer unzureichenden beruflichen Ausbildung kaum Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Durch eine Weiterbildung und spezielle Förderprogramme soll ihnen der Weg in ein befriedigendes Berufsleben geebnet werden.
Qualifiziert werden auch Jugendliche und junge Erwachsene, die ohne abgeschlossene Schulbildung keinerlei Aussichten auf eine berufliche Karriere haben. Entsprechende Förderprogramme bieten diesen benachteiligten jungen Menschen zusätzlich zu einer Qualifizierung Von einer beruflichen Qualifizierung Viele Betriebe beklagen den Mangel an geeigneten Fachkräften, und viele Migranten und Migrantinnen würden gern eine berufliche Tätigkeit aufnehmen und somit helfen, den Fachkräftemangel abzubauen. Nicht nur aus diesem Grunde ist die Qualifizierung

In welchen Institutionen ist eine berufliche Qualifizierung möglich?

Ansprechpartner für Qualifizierungsmaßnahmen ist in erster Linie die Agentur für Arbeit. Diese Institution bietet verschiedene berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten an, um die Chancen der Betroffenen für eine dauerhafte Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen. Aber auch kirchliche und gemeinnützige Institutionen wie beispielsweise die Caritas bieten Förderprogramme zur beruflichen Qualifizierung